05.11.2017 Eintrag Reiseberichte November 2017 Deutschland

 

 

31.10.2017 Eintrag Reiseberichte Oktober 2017 Deutschland

 

 

24.08.2017 Eintrag Reiseberichte August 2017 Polen - Deutschland

 

 

31.07.2017 Eintrag Reiseberichte Juli 2017 Indien-Finnland-Estland-Lettland-Litauen-Polen

 

 

30.06.2017 Eintrag Reiseberichte Juni 2017 Indien

 

 

31.05.2017 Eintrag Reiseberichte Mai 2017 Indien

 

 

30.04.2017 Eintrag Reiseberichte April 2017 Nepal - Indien

 

 

31.03.2017 Eintrag Reiseberichte März 2017 Myanmar - Indien - Nepal

 

 

28.02.2017 Eintrag Reiseberichte Februar 2017 Myanmar - Thailand

 

 

31.01.2017  Eintrag Reiseberichte Januar 2017 Myanmar

 

 

14.01.2017  Der Countdown läuft.  Heute hat mein Sohn Ingo und Cornelißen Willi Geburtstag

Die Vorbereitungsphase ist zu Ende. Die Reiseroute und der Zeitplan steht, also kann es morgen losgehen. Gestern war mein vorerst letztes Kegeln mit meinen Kegelbrüdern bei meinem Lieblings Griechen Georg auf der Bahn. Da ich die höchste Punktezahl bei der Königs Partie erreichte, ist es mir eine Ehre die Trophäe mit auf meine Velotour zunehmen.

 

Für alle Kegelfreunde unsere Königspartie: Ein Wurf auf die Volle, zwei Wurf auf die Häuschen, zwei Wurf auf den Hinter Kranz und zum Schluss zwei Wurf auf die Zehn. (Vorderholz muss stehen bleiben)

 

Der King 

 

Auf Wunsch einiger Leser der Radtraumseite hier in Kurzform die erste Etappe der Tour 2017

Der Flieger startet Morgen um 14Uhr40 von Düsseldorf mit Stopp in Dubai nach YANGON wo wir am 16.01. um 11Uhr15 landen.

 

Die Radtour in den ersten drei Wochen mit Ingo, beginnt in der Stadt BAGAN, die wir nach einer ca. neunstündigen Busfahrt erreichen wollen.  Nach dem wir die zahlreichen Tempel besichtigt und dem MONT POPA einen Besuch abgestattet haben, radeln wir über die Berge zum Golf von Bengalen. Beim Ort NGAPALI liegen die schönsten Strände von Burma, das heute Myanmar. Die Küste entlang in Richtung Süden pedalen wir im großen Bogen zurück nach Yangon, von wo Ingo am 05.02. Richtung Heimat fliegt. Ich kurbele über die Städte BAGO, KYAIKTO, THATON, HPA-AN und KAWKAREIK nach MAE SOT in Thailand wo ich mir am 13.02. meinen zweiten Reisepass mit dem zweiten 28Tage Visum für Myanmar und das Visum für Indien und Nepal in der DHL Station abhole.

 

Weihnachtliche Grüße vom Hühnermarkt in Dülken

 

Allen Lesern meiner Webseite wünsche ich ein friedliches und besinnliches Weihnachtsfest im Kreise ihrer Lieben und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2017

 

Auf das Jahr 2016 schaue ich gerne zurück und denke an die interessanten Begegnungen auf meiner Reise und an die vielen Freunde die ich nach meiner Rückkehr wiedergesehen habe. Einige haben mich zuhause besucht wie Reza und Rezvan aus dem Iran.

Rüdiger, den ich in im Senegal kennenlernte, hat bei seiner Rückreise aus Afrika bei mir Station gemacht. Sehr gefreut hat mich auch der Besuch von „ Ingeborg aus NRW“ (so unterschrieb sie ihre E-Mails) die mich von Anfang an virtuell auf meiner Reise begleitet hat.

Auch ich habe eine Radtour nach Ostermundigen in die Schweiz unternommen, um meine Radfreunde „Katja und Christian“ wiederzusehen. Der Kontakt zu ihnen ist nicht abgerissen seitdem ich die Beiden in Bolivien kennen lernte.

Die Radreise mit meiner Schwester Gabi von Bayreuth am Main und Rhein entlang, war ein Erlebnis.  Besonders die in herbstlichen Farben der Wälder und Weinberge war eine Augenweide.

Mein Velo, mit dem ich seit Januar 2010 stolze 100.000 Kilometer geradelt bin, brauchte dringend eine Generalüberholung. Christian, vom Fahrrad Center Zilles in Dülken, hat in Verbindung mit dem Fa. Norwid, die den Rahmen repariert und neu lackiert haben, das Rad wieder fit gemacht. Herzlichen Dank dafür, es sieht nicht nur wieder aus wie neu, sondern es rollt auch wieder wie am ersten Tag.

 

Der Gaul ist gesattelt.

 

Für die nächste Radreise, zu der ich nach Asien fliegen werde, steht die Planung. Der Kurztrip, vom 15.01.2017 bis Ende August des kommenden Jahres soll durch Myanmar, Indien, Nepal und später durch die Baltischen Staaten führen. Damit erfülle ich mir einen lang gehegten Wunsch, mit dem Rad über die höchsten befahrbaren Pässe der Welt zu Pedalen, die im indischen Teil vom Himalaya zu finden sind. Noch mehr freut mich, dass mein Lieblingssohn Ingo mich die ersten drei Wochen durch Myanmar (dem früheren Burma) begleiten wird.

Also gibt es bald wieder was zu lesen auf der Radtraumseite.

Zum ersten September 2017 möchte ich wieder zuhause sein um die Hochzeit von Carolin & Sven mit der Familie und guten Freunden zu feiern.

 

Montag den 31.10.2016              Eintrag Reiseberichte Oktober 2016

 

 

Freitag den 14.10.2016        Es ist viel passiert seit meiner Rückkehr aus Afrika.

 

Am 15.08. bekomme ich Besuch von Reza & Rezvan aus Esfahan im Iran. Selten habe ich mich so gefreut über einen Besuch.

 

hier gehts weiter-->

 

Sonntag den 21.08.2016    Dieser Brief erreichte mich am 06.08. von Richard Hardi aus dem Kongo

 

Lieber Walter,

Vielen Dank für Deinen Brief, den ich mit Freuden gelesen habe. Ich bin gegenwärtig in Lubumbashi tätig und wohne im Park-Hotel. Und jeden Morgen beim Frühstück erinnere ich mich gerne an unsere Begegnung hier im Hotel. Meine ganze Bewunderung gilt Dir als Radträumer. Ich habe mir vorgestellt, deine nächste Reise könnte sogar zum Mond gehen, oder?

Vielen Dank für die Spenden für unsere Klinik. Ich bin eigentlich in Lubumbashi, um kranke Augen zu operieren, aber gleichzeitig nehme ich die Gelegenheit wahr, um hier Baumaterial einzukaufen. Wir werden einen Lkw mit 25 Tonnen Gesamtgewicht mieten, um all das Material, das ich eingekauft habe, zur Klinik zu transportieren. Damit können wir einen ersten Bauabschnitt unseres Neubauprojekts abschließen, das ist wirklich fantastisch.

 

Neubau der Augenklinik Seitenansicht

 

Der Dachstuhl

 

Die Giebelansicht

 

Im Anhang habe ich die Bankverbindungsdaten für Eure Überweisung beigefügt. Für Eure Überweisung bedanke ich mich vielmals.

Und glaube mir, eines Tages, wenn ich viel Zeit habe, werde ich den Radträumer in Dülken besuchen.

Bis dahin wünsche ich Euch allen das Allerbeste

Euer Richard Hardi

 

Auch ich möchte mich bei allen ganz herzlich bedanken, die mit ihrer Spende dazu beigetragen haben, das Dr. Hardi seinen Traum, einer neuen Klinik ein großes Stück nähergekommen ist.

Meine Schwester Angelika hat am Freitag den 19.08 den Betrag von 1200,00 € überwiesen und das Konto geschlossen. Der erste Überweisungsbetrag belief sich über 3200,00 €.

 

Somit konnten wir mit insgesamt 4400,00 € das Projekt „Neue Augenklinik für Dr. Hardi“ unterstützen.

 

In seinem Brief schreibt Richard, ob meine nächste Radreise mich zum Mond führen wird, aber solang die Radwege dort so schlecht sind, bleibe ich lieber auf meinem Heimatplaneten. Zurzeit plane ich meine nächste Reise, die mich durch Thailand, Myanmar, Indien und Nepal führen soll. Diesmal wird es aber ein Kurztrip der von Ende Januar bis August 2017 dauern soll. Auf die ersten vier Wochen der Reise freue ich mich schon sehr, denn da wird mein Lieblingssohn Ingo mich begleiten. Zum ersten September 2017 steht die nächste Hochzeit in Familie an, da wollen sich Carolin und Sven das Jawort geben. Zu dem Fest möchte ich natürlich dabei sein.

Mein Fahrrad wird zurzeit Generalüberholt. Einen neuen Anhänger habe ich mir zugelegt und zeige meiner Enkelin Emma- Johanna die Schönheiten meiner näheren Umgebung.

 

Ein Sequoia Baum mitten in Dülken

 

Er ist schon riesig aber steckt doch noch in den Kinderschuhen

 

Manchmal wird der Anhänger zum Pommes-Wagen

 

Wenn die Planung steht werde ich sie ins Netz stellen.

 

19.07.2016            Eintrag Reiseberichte Juli 2017 Frankreich, Belgien, Niederlande

 

zum Bericht

 

29.06.2016                        Eintrag Reiseberichte Juni 2016 Frankreich

 

zu den Berichten bitte hier klicken